Public Viewing – Nur eine Bewegung oder was steckt dahinter!


Lesezeit: 2 min.

EM 2012/WM 2014 – und schon wieder kommen die Erinnerungen aus den letzten Jahren hoch. Fahnen, Hüte und Autokorso! Da fehlt doch noch was – Ja genau: Public Viewing.

Was genau passiert beim Public Viewing – die Menschen strömen regelrecht den Veranstaltern in die Hände. Geht es um das große Geschäft? Was steckt dahinter?

Über viele Jahre habe ich schon einige PV’s erlebt – ja auch verantwortlich gestalten können. Ob Weltmeisterschaft oder Europameisterschaft – bis hin zum Champions League Finale – zumindest in Deutschland fällt hierzu der Begriff: Public Viewing.

Anmerkg. Wikipedia: Public Viewing (Aussprache [ˈpʌblɪk ˈvju:ɪŋ], vom englischen „public“ für öffentlich und „viewing“ für Besichtigung/Fernsehen[1]; seltener auch Rudelgucken) ist ein Neologismus und bezeichnet die Liveübertragung von Sportveranstaltungen oder anderen Großereignissen auf Großbildwänden an öffentlichen Standorten (wie Plätzen, Straßen, Einkaufszentren oder Gaststätten) zum Zwecke des (in der Regel kostenlosen) Betrachtens in der Gemeinschaft, sowie die Handlung (des öffentlichenFernsehens) selbst.

Naja, auch eine Interpretation – Sicher wollen hier an diesen Stellen die Menschen gemeinsam einem Ziel nachschauen. Ja mehr noch – es geht um Emotionen. Hier vor den großen Videowänden lassen die Besucher ihren Gefühlen zumindest in die Richtung der Protagonisten freien Lauf. Es werden Beschimpfungen verbalisiert gen Videowand ‚gebrüllt‘. Wenn die Leistung einmal wieder als ‚zu klein‘ im Vergleich zu den Einkünften betrachtet wird!

Wir haben den Stern!

Die geschätzte Lesezeit beträgt 83 Sekunden

Schlagwörter:

You may also like

FOLLOW US

JOM Twitter

music-map by Marek Gibney

Wie sieht mein Fav in einer Karte (music-map) aus? Wo befindet er sich? Welche Künstler gleichen sich an? Ein 'Wahnsinns-Projekt' mit einschlagender Aussagekraft! Beispiel: Deutschland Schlager Nr. 1!

All Mankind - Cat Ballou - Dendemann - Foo Fighters - Haftbefehl - Red Hot Chilli Peppers - Sido

JOM Themen

JOM – TICKETSHOP

B128_36     B128_85
Bitte beachten Sie, dass bei Ticketbestellungen per Internet die Vorschriften über Fernabsatzverträge gemäß § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB nicht anwendbar sind. Dies bedeutet, dass kein Widerrufs- und Rückgaberecht besteht. Jede Bestellung von Tickets ist damit bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung. (Amtsgericht München, 10.09.2007, Aktenzeichen: 182 C 26144/05.

B128_99     B128_20
Fragen? Wir helfen gerne dabei, sich im Dschungel der Ticket Angebote zurechtzufinden und wir haben absolut Verständnis, dass noch so gut gemeinte Beschreibungen im Internet nicht alle Fragen klären. Also keine Scheu! Unsere Tipps sind kostenlos und unverbindlich.
Kontakt: JOMMAIL!