LOVE OUT LOUD – gut hörbar vl;mh! (sehr(viel)laut;musthear!)


Lesezeit: 3 min.

Die größte Medien-/Kommunikationsmesse re:publica findet in #Berlin statt! Die Skandale waren nicht so hoch. Wenig drang bis bei den Medien durch. Es ist die Messe im hier und jetzt! Und die Messe ist in Berlin.

Berlin #rp17: Die Hauptstadt bildet schon wieder den Anker für das Große Ganze! Besucherzahlen sprechen Klartext: 700 in 2007! – 7000 Besucher kamen gestern. 2016 kamen 8000. 2017 wurde diese Zahl noch übertroffen. 2018 wird der Schall unüberhörbar sein.

Diese Vielfalt macht diese Messe so einzigartig. Vorträge, Key-SpeakerInnen, Workshops – das alles macht zumindest das Grundrauschen zum ‚Love out Loud‘ -Slogan aus. Hier die Daten zur #rp17

Est kommen aber noch weitere Protagonisten dazu. Gunnar Sohn, Wirtschaftsjournalist aus Bonn sendet ‚gefühlt‘ rund um die Uhr live von der diesjährigen re:publica. Alle Beiträge gehen quasi im Minutentakt live ins Netz. Der Zuhörer/Zuseher ist immer dabei. Mittendrin! Ein wirkliches Novum. Ich muss gestehen: Das gab es noch nie. Zumindest habe ich das in dieser ehrlichen Art und Weise noch nie erlebt. ‚Live‘ und ohne den bekannt doppelten Boden!! Ich hatte einige Dinge schon erleben dürfen. So z.B. : Einen ‚EinMann- Moderationsmarathon‘ bis hin zu 72 Stunden in einem Hörfunkstudio in Köln. Das war in den 90igern ein Guinesss Buch Eintrag wert! Aber auch das, was Gunnar Sohn dort den Menschen im Netz näher brachte, das hat einen noch viel größeren Wert. Es wird im Netz immer zur Verfügung gestellt sein. Und das ist ein Mehrwert, der es dem Betrachter sehr vereinfacht. Zu jeder Zeit kann dort im Netz nachgeschlagen werden. Wie war das Statement zu „sind die besseren ?!“ auf der #rp17 ? Hier liegen die Antworten. Sohn lieferte die 3 Tage beste Qualität in einer nicht gekannten Vielzahl an Beiträgen.

Bei solch großer Begeisterung werden die Tickets für 2018 sicher begehrt sein. Achja: Meine Favs waren: Neben Sohn die Vorträge von Sascha Lobo  und Gunter Dueck . Beide brachten die Zuhörer zum Nachdenken. Dueck begeistert durch seine eigene Art und Weise, den Zuhörer mit in die einzelnen Thesen zu nehmen. Bei Lobo fiel es mir schwer, die Essenz in der Kürze zu ergründen. Aber dazu kann ich mir ja auch den Vortrag nochmals ansehen. Übrigens: Die Mehrzahl der BesucherInnen der re:publica liegt bei 31-40!

So zumindest mein Eindruck im Livestream! Beide Vorträge live im Streamcast verfolgen -ich würde fast sagen: ich war dabei …  Auch das bietet die re:publica: Alle Beiträge wurden zeitgleich ins Netz gestellt!

 

 

re:publica

Die geschätzte Lesezeit beträgt 159 Sekunden

You may also like

music-map by Marek Gibney

Wie sieht mein Fav in einer Karte (music-map) aus? Wo befindet er sich? Welche Künstler gleichen sich an? Ein 'Wahnsinns-Projekt' mit einschlagender Aussagekraft! Beispiel: Deutschland Schlager Nr. 1!

All Mankind - Cat Ballou - Dendemann - Foo Fighters - Haftbefehl - Red Hot Chilli Peppers - Sido

Archiv JOM